In Coca-Cola steckt mehr Schweiz, als man denkt

Wussten Sie, dass 82% der von Coca-Cola in der Schweiz verkauften Getränke direkt in der Schweiz hergestellt werden? 95% der dafür benötigten Zutaten stammen von Schweizer Lieferanten.

Insgesamt generiert Coca-Cola in der Schweiz eine Wertschöpfung von 916 Millionen Franken, das entspricht 0,1 % des nationalen Bruttoinlandprodukts (BIP), beschäftigt über 900 Mitarbeitende und sichert entlang der gesamten Wertschöpfungskette rund 9‘200 Arbeitsplätze.

Um den Einfluss von Coca-Cola auf die Schweizer Volkswirtschaft zu analysieren und anhand konkreter Zahlen nachzuweisen, wurde die Studie „Sozioökonomischer Beitrag von Coca-Cola in der Schweiz“ ins Leben gerufen. Die Studie wurde bereits zum zweiten Mal durchgeführt, diesmal anhand der Geschäftszahlen von 2015 durch Prof. Ethan B. Kapstein und Dr. René Kim mit Unterstützung des Beratungsunternehmens Steward Redqueen.* Die wichtigsten Ergebnisse der wirtschaftlichen Aktivitäten von Coca-Cola in der Schweiz sehen Sie hier.

In Coca-Cola steckt mehr Schweiz, als man denkt

* In der Studie „Soziökomischer Beitrag von Coca-Cola in der Schweiz“ wurde das Zusammenwirken von Coca-Cola mit der Schweizer Volkswirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette analysiert. Die Studienautoren untersuchten die wirtschaftlichen Aktivitäten, die von der Herstellung, über die Verpackung, die Vermarktung und den Vertrieb bis zur Auslieferung der Produkte an die Konsumenten ausgelöst werden und dadurch direkt und indirekt private Einkommen und dem Staat zufallende Steuererträge generieren.

Zur Methodologie der Studie
Zu den Studienautoren

Visitor Center